Dimitri de Perrot

CHOUF OUCHOUF

CHOUF OUCHOUF
Zimmermann & de Perrot
Mit der Groupe acrobatique de Tanger

Chouf Ouchouf ist Arabisch und bedeutet: „Schau, aber schau genau!“ 
In jeder Begegnung mit dem Neuen und Unbekannten geraten wir in unterschiedliche und komplizierte Gefühlslagen. Eigene unbewusste Wünsche und Ängste werden beim Anderen deponiert und wir beharren auf unseren persönlichen Empfindungen und Sichtweisen. Um uns sicher zu fühlen, versuchen wir, möglichst unsere eigenen Vorstellungen umzusetzen. Umgekehrt stellt man selber natürlich genauso eine Fläche für die Projektionen des Gegenübers dar. Wie kann unter solchen Voraussetzungen eine echte Begegnung überhaupt zustande kommen? Wie entdeckt man in der Wüste anstatt einer Fata Morgana eine echte Oase? Chouf Ouchoufbegibt sich mitten in dieses Labyrinth von Fragen und Gedanken. Humorvoll und variantenreich wird in Kaskaden von Szenen dieses grosse Thema verdreht, dekliniert und ins Absurde gesteigert, bis alles auf den Kopf gestellt und die Schwerkraft ausser Kraft gesetzt ist. Chouf Ouchouf berührt durch seine Intensität und Emotionalität und verführt den Zuschauer damit zum genauen Hinschauen: auf der Bühne und bei sich selber.

ABOUT
Die Groupe acrobatique de Tanger wurde 2003 von Sanae El Kamouni gegründet mit der Idee, zusammen mit den Akrobaten aus Tanger neue künstlerische Wege zu begehen. Nach einer ersten Kreation (TAOUB, inszeniert von Aurélien Bory) die sowohl in Marokko als auch auf seiner Welttournee einen phänomenalen Erfolg erlebte, gründete sie die Association Scènes du Maroc für die Produktion weiterer Projekte und machte Zimmermann & de Perrot das Angebot, mit der Groupe acrobatique de Tanger ein neues Stück zu entwickeln.

Das Theater von Zimmermann & de Perrot war ab 2005 bis 2017 eine Weiterentwicklung vom dem, was das Trio Metzger/Zimmermann/de Perrot aka Trio MZdP seit 1998 und bis 2005 erfunden hatte.

Mehr Infos zu: Zimmermann & de Perrot
Mehr Infos zu: Trio MZdP

CREDITS
Konzept, Regie und Bühnenbild: Zimmermann & de Perrot
Komposition: Dimitri de Perrot
Choreografie: Martin Zimmermann
Interpretiert von den Akrobaten der Groupe acrobatique de Tanger: Younes Hammich – chef des acrobates, Abdelaziz el Haddad, Jamila Abdellaoui, Adel Chaâban, Younes Yemlahi, Yassine Srasi, Amal Hammich, Mohammed Hammich, Mustapha Aït Ourakmane, Mohammed Achraf Chaâban, Samir Lâaroussi, Najib El Maïmouni Idrissi
Dramaturgie: Sabine Geistlich
Konstruktion Dekor: Ingo Groher
Lichtdesign: Ursula Degen
Tondesign: Andy Neresheimer
Kostümdesign: Franziska Born avec Daniela Zimmermann
Kostümproduktion: Franziska Born / Mahmoud Ben Slimane
Akrobaten Coach: Julien Cassier
Theatermalerin: Michèle Rebetez
Lichtregie: Jorge Bompadre / Cécile Hérault
Tonregie: Franck Bourgoin / Sebastian Geret / Andy Neresheimer / Susanne Affolter
Bühnenmeister: Jan Olieslagers
Produktionsassistentin: Sophie Da Costa
Leitung Groupe acrobatique de Tanger: Sanae El Kamouni
Produktionsleitung: Alain Vuignier
Internationale Produktion: Claire Béjanin
Künstlerische Leitung: Dimitri de Perrot / Martin Zimmermann

Fotografien: Mario del Curto
Artwork: Flag

Produktion: Verein Zimmermann & de Perrot 

Koproduktion: Association Scènes du Maroc • Equinoxe, scène nationale de Châteauroux • Espace Jean Legendre – Théâtre de Compiègne • Le Volcan, scène nationale du Havre • Les Théâtres de la Ville de Luxembourg • MC2: Grenoble • Pour-cent culturel Migros

Endproben im Palais Moulay Hafid à Tanger mit Premiere am 25 September 2009

Zimmermann & de Perrot wurden durch die kooperative Fördervereinbarung der Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich und Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung unterstützt.

Zimmermann & de Perrot erhielten ab 2006 die Unterstützung der Fondation BNP Paribas zur Entwicklung ihrer Projekte.

Scènes du Maroc wird von der Compagnie 111, von dem Kooperations- und Kulturdienst der Französischen Botschaft in Marokko, dem Französischen Institut von Tanger-Tétouan und von der Fondation unterstützt.

Scènes du Maroc wird von der Fondation Paribas für die Entwicklung ihrer Projekte unterstützt.

Photos @ Mario Del Curto

MYOUSIC with Julian Sartorius
Photo © Augustin Rebetez

UNLESS
Photo © Adrian Huber

KLIRR @ Klang Moor Schopf
Photo © DdePerrot

MYOUSIC with Julian Sartorius
Photo © Augustin Rebetez

CHOUF OUCHOUF
Photo © Mario Del Curto

ÖPER ÖPIS
Photo © Mario Del Curto

HANS WAS HEIRI
Photo © Mario Del Curto

HOI
Photo © Mario Del Curto

GAFF AFF
Photo © Mario Del Curto

JANEI
Photo © Mario Del Curto

GOPF
Photo © Mario Del Curto

MYOUSIC with Julian Sartorius
Photo © Augustin Rebetez

MYOUSIC - Recording Sessions
Photo © Peter Tillessen

Concerts & DJ Sets
Photo © Unknown